Neuigkeiten

01.09.2018 08:42

Kalligraphie und Sütterlinschrift Kurse an der VHS Cottbus - 2018

Kalligraphie für Einsteiger: In diesem Kurs erlernen Einsteiger mit Hilfe der gotischen Buchstaben und unterschiedlicher Feder- und Schriftgrößen die Aspekte der Blatt- und Farbgestaltung bis hin zu eigenen kreativen Schöpfungen auf unterschiedlicher Papiergröße.
Sütterlinschrift und ihre Anwendungen: Geeignet ist dieser Kurs für Familienforscher, Wappenkundler, Studenten des Bauwesens, Deutschlehrer und Schreib- und Leseinteressierte ohne Vorkenntnisse.
Alte Handschriften lesen lernen:
Dieser Kurs wendet sich nicht nur an Historiker, Archivare, Genealogen, Ortschronisten oder Deutschlehrer, sondern an alle, die sich für alte handgeschriebene Schriftstücke vergangener Epochen interessieren und diese durch Lesen inhaltlich erschließen möchten.

Weiterlesen …

in eigener Sachen - Plauderei

Leseseminar für die Kurrentschrift

23.02.2012 16:15 von Klaus-Dieter Stellmacher

In diesem Kurs biete ich Könnern der deutschen Schreibschrift ( d.h. das Lesen der deutschen Schreibschrift ab 1915 ist Voraussetzung) eine Wissenserweiterung an, indem sie in diesem Seminar die vielfältigen Schriftformen und Alphabete seit dem 18. Jahrhundert und die schriftsprachlichen, kulturellen und orthographischen Besonderheiten dieser Zeit kennenlernen. Am Beispiel alter Schriftstücke werden die verschiedenen Möglichkeiten des Erschließens dieser Texte aufgezeigt. Voraussetzung dafür sind jedoch die Beherrschung der deutschen Schreibschrift. In Gruppen- und Einzelarbeit werden die unterschiedlichsten Schriftformen und Alphabete praxisnah in Anwendung gebracht.

Jeweils donnerstags finden sich die Interessenten an fünf Seminartagen zu 9o Minuten in der Stadt- und Regionalbibliothek Cottbus, Berliner Straße, ab 16.15 Uhr ein. Mitzubringen sind lediglich gekästeltes Papier, Bleistft und Radiergummi. Wer hat und möchte, kann ab der dritten Unterrichtung auch Kopien seiner eigenen historischen Materialien mitbringen.

Anmeldung für dieses Seminar, wie üblich, bei der Volkshochschule Cottbus, Neumarkt 4.

Zurück